Wuppertal

Quartiersentwicklerin verlässt den Eckbusch

Eckbusch. Rückschlag für die positive Entwicklung am Eckbusch? Nach nicht einmal zwei Jahren verlässt Isabell Spahn den Eckbusch als Quartiersentwicklerin. Ende des Monats ist Schluss. „Ich werde mich beruflich verändern“, verrät die 28-Jährige der WZ. Die gebürtige Wittenerin zieht es wieder ins... mehr

Wuppertal

Bruno Kurth übernimmt Pfarramt in Herz Jesu

Der Stadtdechant und Pfarrer von St. Laurentius leitet noch eine weitere Gemeinde. Er baut auf Hilfe des Pastoralteams. mehr

Wuppertal

Freibad Mirke wird zum Wunderland

Am Wochenende wurde die Pool-Eröffnung gefeiert. Für die Besucher gab es zudem Informationen zu Urban Gardening. mehr

Wuppertal

Sportdezernent lobt fleißige Eckbuscher

Gestern wurde der neue Pachtvertrag für das Freibad unterzeichnet. Die Bilanz der ersten Tage der noch jungen Saison fällt positiv aus. mehr

Wuppertal

Ehemalige Kreuzkirche: Sorge um einen „außergewöhnlichen Ort“

Nordstadt. Die Verkaufsabsichten für die ehemalige Kreuzkirche haben rund um die Friedrichstraße für viel Aufsehen gesorgt. Über kurz oder lang will sich die Diakonie von der Diakoniekirche trennen (die WZ berichtete). Interessent ist eine afrikanische Gemeinde, die selbst schon länger auf der... mehr

Wuppertal

Stadtteilzentrum in der Diakoniekirche?

Diakonie will Verkauf jetzt doch erst einmal prüfen – und mit den Akteuren im Quartier sprechen. mehr

Wuppertal

Gegen Bebauung: Im Einsatz für die Kleine Höhe

Kleine Höhe. Carl Emde und Christina Wiemann erzählen vom Rotmilan und Neuntöter. Von alten, längst vergessenen Höfen und Bachläufen. Dabei stehen sie an der Kreuzung Schanzenstraße/Schanzenstraße, die wirklich so heißt, und schwärmen von der Natur rundherum. Wer ihnen zuhört, vergisst glatt, dass... mehr

Wuppertal

Sanierung an Kolleg macht Fortschritte

Schulgebäude an der Gertrudenstraße wird restauriert. Das Gebäudemanagement der Stadt (GMW) arbeitet seit den letzten Herbstferien an der über 22 Meter hohen und reichhaltig verzierten Klinkerfassade und an dem Dach mit seinen kleinen sogenannten Zwerchgiebeln. mehr

Wuppertal

Leserevolution im 19. Jahrhundert

Wuppertal. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Lesen von Büchern und Zeitungen geradezu zum Volkssport. Wurden 1889 schon 18 000 neue Buchtitel gedruckt so lag die Produktion 1913 bereits bei 35 000. Damit stand man in Deutschland an der Spitze der Buchproduktion in der Welt. Historiker... mehr

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige
Anzeige

KONTAKT LOKALREDAKTION WUPPERTAL

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG