47666784804_9999.jpg

nn

Elberfeld. Nach dem Wohnungsbrand an der Gartenstraße in Nachbarschaft der Hardt-Anlagen ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung: Möglicherweise war in der Wohnung Feuerwerk im Spiel. Nach Information der WZ schweigt der 26 Jahre alte Inhaber der Brandwohnung zur Sache. Konkret ist nach Information der Polizei unterdessen der Sachschaden im Wohnhaus: Experten beziffern ihn auf etwa 500.000 Euro. Am Donnerstag  konnten sich Sachverständige im unbewohnbaren Gebäude ein erstes Bild machen – die Anwohner mussten in der Brandnacht am Mittwoch (Foto: Archiv) auf Notunterkünfte verteilt werden. mel

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer