Glück im Unglück: Die Patientin, die in diesem Rettungswagen transportiert wurde, konnte befreit werden.
Glück im Unglück: Die Patientin, die in diesem Rettungswagen transportiert wurde, konnte befreit werden.

Glück im Unglück: Die Patientin, die in diesem Rettungswagen transportiert wurde, konnte befreit werden.

Stefan Rossbach

Glück im Unglück: Die Patientin, die in diesem Rettungswagen transportiert wurde, konnte befreit werden.

Elberfeld. Großes Glück für eine Patientin und die Besatzung eines Rettungswagens der Wuppertaler Feuerwehr: Am heutigen Montag gegen 12.25 Uhr brach auf der A 46 (Ausfahrt Elberfeld, Richtung Düsseldorf) im Motorraum des Wagens ein Feuer aus. Das Problem daran: Nach WZ-Informationen fiel dadurch die Elektronik für die Türöffner aus. Um die hinten im Wagen befindliche Patientin zu erreichen, musste die Besatzung des Wagens nicht nur den Minibrand löschen, sondern auch eine Scheibe einschlagen.

Die gute Nachricht: Die Befreiungsaktion gelang. Die Patientin wurde in einem anderen Rettungswagen sicher ans Ziel gebracht. Der defekte Einsatzwagen musste abgeschleppt werden. Der Schaden dürfte sich auf einen vierstelligen Euro-Betrag summieren. spa

Leserkommentare (15)


() Registrierte Nutzer