Steinbeck. Am Dienstagmorgen gegen 8.55 Uhr hat es in der in einer Wohnung an der Weidenstraße gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war eine brennende Zigarette im Bett die Ursache. Die betrunkene Bewohnerin (54) hatte demnach zunächst versucht, das Feuer selbständig löschen. Dabei zog sie sich Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Erst die Feuerwehr konnte den Brand schließlich erfolgreich bekämpfen. Während der Löscharbeiten musste die Weidenstraße komplett gesperrt werden.