Elberfeld. Mit einer bewegenden Trauerzeremonie unter freiem Himmel haben am Mittwochnachmittag mehrere hundert Menschen an der Moschee der DiTiB-Gemeinde an der Gathe Abschied von den drei Opfern des Wohnungsbrandes am Ostersbaum genommen. Der Andrang war so groß, dass viele Gäste direkt auf der Gathe an der Zeremonie teilnahmen.

Wie berichtet, waren am Sonntag in einer Dachgeschosswohnung an der Weißenburgstraße eine Frau (24) und ihre beiden Töchter (2, 5) ums Leben gekommen. Der Vater (30) der türkischstämmigen Familie erlitt bei Rettungsversuchen schwere Verbrennungen. Er befindet sich in einer Spezialklinik. An der Zeremonie nahmen unter anderem der türkische Generalkonsul Firat Sunel, Oberbürgermeister Peter Jung und Feuerwehr-Chef Siegfried Brütsch teil. Jung: „Die Stadt trauert mit den Angehörigen und den Freunden der Opfer.“ spa