Richtfest und ein großes Lob: Das Evangelische Altenzentrum nimmt Form an.

wza_1500x766_739640.jpeg
Im Mai 2011 fertig: Am Altenzentrum Cronenberg wurde am Freitag Richtfest gefeiert.

Im Mai 2011 fertig: Am Altenzentrum Cronenberg wurde am Freitag Richtfest gefeiert.

Andreas Fischer

Im Mai 2011 fertig: Am Altenzentrum Cronenberg wurde am Freitag Richtfest gefeiert.

Cronenberg. "Genau zwölf Monate nach der Grundsteinlegung ist das Projekt Evangelisches Altenzentrum Cronenberg nicht in den Sand gesetzt, sondern steht auf festem Boden." Ingolf Tebert, Geschäftsführer der Altenhilfe Wichlinghausen, stellte jetzt beim Richtfest mit vielen Gästen und Bürgern fest: "Den Termin 30. Mai 2011 werden wir einhalten können."

Große Nachfrage nach Wohnungen und Pflegeplätzen

Oberbürgermeister Peter Jung begrüßte nachdrücklich die künftig bessere Versorgung. "Sie ist ein großer Gewinn für den Ortsteil und die alten Menschen, die nicht mehr verpflanzt werden möchten. Sie können bald in gewohnter Umgebung bleiben."

Denn für Cronenberg bessert sich die Situation im Bereich der Altenpflege erheblich. Als Bauherr erstellt die Altenhilfe Wichlinghausen Am Eich eine stationäre Einrichtung mit 80 Pflegeplätzen, 20 Kurzzeitpflegeplätze, zwölf Tagespflegesätze und eine Senioren-Wohnanlage: Sie umfasst 13 Wohnungen mit jeweils 49 Quadratmetern und zwölf Wohnungen mit 64 Quadratmetern. Die Wohnungen sind bereits jetzt vergeben, 200Nachfragen nach Pflegeplätzen liegen vor. Ingolf Tebert: "Das zeigt, wir liegen mit unserem Projekt richtig."

Das frühere, sehr ortsnahe Industriegelände erhält ein ganz neues Gesicht: Zwischen den ansprechenden Gebäuden wird es viel Grün geben, die Flächen werden parkmäßig angelegt. Eine besondere Rolle beim Bau spielt die Umsetzung von Erkenntnissen aus dem Umweltschutz. So wird eine Erdwärmeheizung eingebaut, die die Fußbodenheizung und Warmwasseraufbereitung speist. Die Wohnungen wärmt eine Pellet-Anlage.

Anbindung an die Kirche - und ehrenamtliche Hilfe

Superintendent Manfred Rekowski begrüßte es beim Richtfest, dass gerade in Cronenberg das Projekt der Evangelischen Altenhilfe unter dem Motto "Menschen im Mittelpunkt" steht: Die benachbarte Evangelische Freikirche Gemeinde und die Evangelische Gemeinde Cronenberg haben bereits ihre Mitarbeit im ehrenamtlichen Bereich zugesagt - eben mitten im Leben.

Der Neubau steht für den demografischen Wandel: Die Zahl der Einwohner in Cronenberg, die 75 Jahre oder älter sind, wird von 1987 (2008) auf etwa 2345 Personen im Jahr 2020 steigen. Gut 20 Prozent werden pflegebedürftig sein.

Mit öffentlicher Unterstützung werden gut 14 Millionen investiert. Das Vorhaben bringt etwa 100 neue Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze mit sich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer