Feuer in Einfamilienhaus – keine Verletzten.

Cronenberg. Mit dem Schrecken und einem fünfstelligen Sachschaden ist ein Ehepaar in Cronenberg am Sonntag bei einem Feuer in seinem Einfamilienhaus davongekommen. Wie die Feuerwehr der WZ berichtete, hatte das Paar gestern vormittag seinen Kaminofen im Erdgeschoss des Hauses am Robert-Lütters-Weg angezündet. Aus bislang unbekannter Ursache geriet jedoch ein Deckenbalken im Bereich des Kamins in Brand. Das Paar rief die Feuerwehr.

Die Brandschützer trafen gegen 11 Uhr an dem am Waldrand gelegenen Haus ein. Das Feuer hatte inzwischen auf mehrere Deckenbalken übergegriffen. Die Feuerwehrleute mussten die Decke von oben und unten aufbrechen, um auch versteckte Glutnester zwischen den brennenden Balken freilegen und löschen zu können. Das gelang nach ungefähr zwei Stunden. Die beiden Hausbewohner blieben unverletzt, ihr Haus ist - bis auf einigen Sanierungsbedarf im Bereich der Brandstelle sowie Rauchschäden - weiter bewohnbar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer