Der 35-Jährige muss zwar nicht ins Gefängnis, aber regelmäßig zum Drogentest.

Cronenberg. 220 Gramm Cannabis samt Mini-Plantage lagerte ein zweifacher Familienvater (35) aus Cronenberg in der Abstellkammer seiner Wohnung an der Berghauser Straße. Das ist verboten. Am Donnerstag gab es dafür die Quittung. Wegen Drogenbesitzes verurteilte das Amtsgericht den geständigen und nicht vorbestraften Cronenberger zu einem Jahr Haft.

Als Kunde eines Drug-Shops ins Visier der Drogenfahndung geraten

Ins Gefängnis muss der Mann nicht. Das Gericht setzte die Strafe zur Bewährung aus. Als Auflage muss der 35-Jährige aber alle sechs Monate zum Drogentest. Wird ihm dabei Konsum nachgewiesen, wird die Bewährung widerrufen.

Die Mini-Plantage des Cronenbergers war Anfang 2008 im Zuge einer bundesweiten Polizei-Aktion aufgeflogen. Die Fahnder kamen auch nach Cronenberg, weil jener 35-Jährige als Online-Kunde eines "Drug-Shops" in Aachen aufgefallen war. Dort soll sich der Mann mit Cannabis-Anbau-Utensilien versorgt haben. Das Urteil ist rechtskräftig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer