Zum ersten Restaurant-Day im Stadtteil haben sich bereits zwölf Freiwillige angemeldet.

An der Küllenhahner Straße 218b werden am ersten Restaurant-Day am 20. Mai Antipasti gereicht. Symbol
An der Küllenhahner Straße 218b werden am ersten Restaurant-Day am 20. Mai Antipasti gereicht. Symbol

An der Küllenhahner Straße 218b werden am ersten Restaurant-Day am 20. Mai Antipasti gereicht. Symbol

dpa

An der Küllenhahner Straße 218b werden am ersten Restaurant-Day am 20. Mai Antipasti gereicht. Symbol

Cronenberg. Am Samstag, 20. Mai, feiert Cronenberg zum ersten Mal den Restaurant Day: Anwohner eröffnen dann in ihrer Wohnung oder in ihrem Garten für einen Tag ihr eigenes Restaurant und kochen für die Nachbarschaft. „Zwölf Freiwillige haben sich bis zum 12. April angemeldet“, erklärt Stephan Schaller von der Initiative Nachhaltig in Cronenberg (NiC). „Wir haben ein breites Spektrum zusammenbekommen, von Küllenhahn bis Sudberg decken wir ganz Cronenberg mit privaten Restaurants ab“, sagt er erfreut.

Von 9 bis 11.30 Uhr wird der Restaurant Day in Cronenberg mit einem leckeren Frühstück mit Klaviermusik in der Herichhauser Straße 61 eröffnet. Dort lädt Chorleiter und Organist Martin Ribbe zu Brötchen und Kaffee ein. Am Nachmittag geht es dann mit zwei Kaffeetafeln weiter:

In der Karl-Greis-Straße 10 wird von 15 bis 18 Uhr eine Teestube im ehemaligen Pfarrhaus geboten. Bei gutem Wetter kann in den Garten ausgewichen werden. Eine Sudberger Waffeltafel wird von 15 bis 17 Uhr in der Teschensudberger Straße 39 angeboten.

Die übrigen neun privaten Restaurants bieten verschiedeneste Abendessen an. Volle Knolle bei chilligen Rhythmen (17 bis 21 Uhr) heißt es in der Straße Hensges Neuhaus 30a. Dort dreht sich alles rund um die Kartoffel: Von Reibekuchen mit Apfelmus oder Zuckerrüben-Sirup, über Ofenkartoffel mit Sour Cream, getrüffelten Süßkartoffel-Pommes mit Parmesan, bis hin zur Kartoffelsuppe ist alles vertreten. Über Spenden zugunsten von Pechpfoten e.V. freut man sich dort sehr.

In der Straße Zum Tal 28 steht das Motto Britisch-indische Kücheund ein bisschen Bollywood ... im Mittelpunkt. Dort gibt es von 16 bis 19 Uhr würziges Chicken Tikka Masala, dazu wahlweise Basmatireis oder Quinoa. Vorab werden als kleine Vorspeise Onion bhaji (Zwiebelringe in Kichererbsenteig) gereicht. Für diverse Getränke ist ebenfalls gesorgt - passend zum indischen Motto wird es auch Chai Tee geben.

Am Tag des Restaurant Days, findet in der Hütter Buschstraße 12 außerdem ein Konzert der Reihe „Musik auf dem Cronenberg“ statt. Im Anschluss laden Sigrid und Michael Dembski ab 20 Uhr bei Fingerfood und Suppe zu einem Nachklang ein. In der Händelerstr. 15A gibt es von 18 bis 21 UhrCilli SIN Carne bis der Topf leer ist!

Mannomann: Makkaroni oder Mehlschwitze…? An der Küllenhahner Str. 218b kocht von 18 bis 21 Uhr ein italo-deutsches Laienkoch-Gespann. Antipasti oder Arme Ritter, Cappucino oder Carbonara - die Gäste dürfen sich überraschen lassen, welche Küchen-Nation gerade den Kochlöffel schwingt.

Von 18 bis 21 Uhr wird zudem in der Kulturschmiede, An der Hütte 3, Finger-Food serviert. Mitten im alten Dorfkern bietet der Verein kleine Köstlichkeiten an – vegetarisch, regional, biologisch und saisonal.

Spätzles-Schwoab heißt es von 16 bis 20 Uhr in der Herichhauser Straße 27. Dort wird typische schwäbische Hausmannskost und dazu „a Achtele“ (für Nicht-Schwaben: Wein) aus dem Remstal serviert.

Zum Runden Tisch Europa wird von 16.30 bis 19 Uhr in der Hahnerberger Straße 235 eingeladen. Eine türkische Vorspeise, deutsche Einheitssuppe und englischer Nachtisch stehen auf der Speisekarte – alles vegetarisch oder vegan. Wer möchte, kann einen gelesenen Krimi zum Tauschen mitbringen.

Außerdem wird in der Hütter Straße 3 von 19 Uhr bis 23 Uhr ein Smörgåsbord, ein Schwedisches Büffet, mit schwedischen Spezialitäten und Hausmannskost angeboten. Für erfrischende Getränke ist ebenfalls gesorgt. Für die echten Wikinger gibt es ein „Nubbe zum Sill“ (Schnaps zum Hering).

Wer sich noch spontan mit einem privaten Restaurant anmelden möchte, könne dies aber auch noch kurzfristig tun: telefonisch unter 2988581 oder per Mail an mail@cronenberg-nachhaltig.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer