Die Westdeutsche Zeitung hat einige Veranstaltungen in der Innenstadt zusammengestellt.

Der Schwebebahn-Lauf ist wieder ein Höhepunkt des Jahres, ebenso wie die Chocolart. 2016 verkaufte Laura Pirelli von Perugino Ercolani Lártigiano bunte Trüffel.
Der Schwebebahn-Lauf ist wieder ein Höhepunkt des Jahres, ebenso wie die Chocolart. 2016 verkaufte Laura Pirelli von Perugino Ercolani Lártigiano bunte Trüffel.

Der Schwebebahn-Lauf ist wieder ein Höhepunkt des Jahres, ebenso wie die Chocolart. 2016 verkaufte Laura Pirelli von Perugino Ercolani Lártigiano bunte Trüffel.

Der Schwebebahn-Lauf ist wieder ein Höhepunkt des Jahres, ebenso wie die Chocolart. 2016 verkaufte Laura Pirelli von Perugino Ercolani Lártigiano bunte Trüffel.

Fischer/Schwartz (Archiv), Bild 1 von 2

Der Schwebebahn-Lauf ist wieder ein Höhepunkt des Jahres, ebenso wie die Chocolart. 2016 verkaufte Laura Pirelli von Perugino Ercolani Lártigiano bunte Trüffel.

Zentrum. Ob Kirmes, Schokoladenfestival oder Märkte – in Barmen ist in diesem Jahr einiges los. Hier eine Auswahl bevorstehender Termine, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Die erste Veranstaltung und hat bereits am 24. Dezember begonnen: Der Wuppertaler Weihnachtszirkus auf dem Carnaper Platz geht noch bis zum kommenden Sonntag, 8. Januar.

Weiteren Zirkusspaß gibt es beim aktuellen Programm des Zirkus Flic Flac, der vom 23. Februar bis zum 5. März auf dem Carnaper Platz gastiert.

Ein handbetriebenes hölzernes Riesenrad lässt sich auf dem historischen Handwerkermarkt auf dem Johannes-Rau-Platz bestaunen. Vom 10. bis zum 12. März kann man sich dort außerdem Jongleure und Feuershows ansehen. Auch für typische Leckereien ist gesorgt.

Am 5. Mai machen rund 20  Vereine auf dem Johannes-Rau-Platz beim Tag der Menschen mit Behinderung auf Probleme wie nicht-barrierefreie Gebäude und Einrichtungen oder Diskriminierung aufmerksam. Für 12 bis 18 Uhr ist außerdem ein buntes Bühnenprogramm mit Tanz, Musik und Informationen geplant.

Mit dem legendären Stadtfest Barmen Live wird der Stadtteil seinen „Weg der qualitativ hochwertigen Veranstaltungen weiter gehen“, so Thomas Helbig von der Immobilienstandortgemeinschaft Barmen-Werth. Zum Programm von Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 29. Mai, zählen Fahrgeschäfte, viele Vereine und auch ein Hutmacher sind am Start. Zusätzlich zum Fest gibt es am 29. Mai einen verkaufsoffenen Sonntag – die Geschäfte haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 2. Juli, finden sich Sportenthusiasten aller Altersstufen wieder zusammen, um gemeinsam vom Opernhaus bis zum Haspel und zurückzulaufen. Beim Schwebebahnlauf können auch Menschen mit Behinderung teilnehmen, die Anmeldung startet am 15. Januar im Internet (schwebebahn-lauf.de).

Für eine Überraschung sorgte der Ortswechsel der Wuppertaler Mega-Kirmes. Fand sie zuvor am Stadion statt, ist sie nun auf dem Carnaper Platz. Das Datum aber bleibt: Von Freitag bis Montag, 9. bis 12. Juni bietet sich rasanter Fahrspaß an vielen Schaustellerbuden.

Zwischen 13 und 22 Uhr wird es am Samstag, 17. Juni, bunt auf dem Johannes-Rau-Platz: Der Christopher Street Day steht an und mit ihm werden einige Gruppen, Vereine und Parteien sich und ihre Arbeit vorstellen.

Bierliebhaber dürften sich das Wochenende vom 23. bis 25. Juni bereits im Kalender angestrichen haben: Die dritte Barmer Bierbörse steht an, es gibt rund 400 verschiedene Sorten aus aller Welt zum Probieren.

Vom 10. bis zum 13. August werden die Besucher auf dem Rathausvorplatz in Urlaubsstimmung versetzt. Für Barmen Karibisch wird der Veranstaltungsort wieder in eine kleine Dünenlandschaft verwandelt, so können Besucher gemütlich Cocktails trinken und Beachvolleyball spielen.

Eine große Auswahl an leckeren Delikatessen und außergewöhnlichen Kombinationen gibt es am 26. und 27. August beim Streetfood Weekend im Barmer Zentrum auf dem Werth. Am Wochenende vom 21. bis 23. September geht es beim französischen Gourmetmarkt in der Innenstadt weiter international zu.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird Barmen auch in diesem Jahr in ein süßes Festivalgelände verwandelt: Vom 12. bis zum 15. Oktober gibt es für Zuckerschnuten bei der Chocolart alles, was das Herz begehrt. Thomas Helbig freut sich bereits auf die Veranstaltungen im Stadtteil: „Es ist fast jeden Monat was los – Barmen ist immer einen Besuch wert.“
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer