Die Zukunft der Werther Brücke ist ungewiss.
Die Zukunft der Werther Brücke ist ungewiss.

Die Zukunft der Werther Brücke ist ungewiss.

Archiv

Die Zukunft der Werther Brücke ist ungewiss.

Wuppertal. Mit Blick auf die baufällige Werther Brücke (die WZ berichtete) betont die SPD deren Bedeutung: "Der östliche Eingang zur Barmer Innenstadt ist ohne das Ensemble Schwebebahnstation und Brücke nicht denkbar", erklärte Fraktionschef Klaus Jürgen Reese am Donnerstag. Daher müsse man alles daran setzen, einen Abriss zu verhindern. "Wenn eine Sanierung absolut unwirtschaftlich ist, müssen wir über einen Nachbau diskutieren." Vom Abriss der Brücke sei "momentan" nicht die Rede, hieß es am Donnerstag von Seiten der Stadt. Landesförderung zur Rettung des Denkmals sei grundsätzlich möglich - frühestens aber erst 2010.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer