Ski Club Cronenberg: Die drei Kilometer lange Loipe ist frisch gespurt – und für jedermann offen.

Die ersten Läufer, wie hier das Ehepaar Todtenbier, begaben sich bereits am Dienstag auf die Strecke.
Die ersten Läufer, wie hier das Ehepaar Todtenbier, begaben sich bereits am Dienstag auf die Strecke.

Die ersten Läufer, wie hier das Ehepaar Todtenbier, begaben sich bereits am Dienstag auf die Strecke.

Andreas Fischer

Die ersten Läufer, wie hier das Ehepaar Todtenbier, begaben sich bereits am Dienstag auf die Strecke.

Lichtscheid. Sonnenschein, Lufttemperatur leicht unter Null, Pulverschnee - von Bedingungen, wie sie derzeit auf Lichtscheid herrschen, können die Skilangläufer und Biathleten bei den Olympischen Spielen im Whistler Olympic Park nur träumen. Beste Voraussetzungen also, nicht nur vor dem Fernseher mitzufiebern, sondern auch selbst aktiv zu werden. Dafür gesorgt hat der Ski-Club Cronenberg, der die vor einigen Wochen auf dem Gelände der Wuppertaler Stadtwerke gleich neben der Bergischen Sonne gespurte drei Kilometer lange Loipe bestens in Schuss hält.

Loipe braucht Vergleich mit Anlagen im Sauerland nicht zu scheuen

"Erst am Sonntag haben wir die Spur mit unserem Skibob wieder neu gezogen", sagt Jörg Werbeck, im Verein für den Nordic-Bereich zuständig. Dass sich die Loipe derzeit sogar mit Anlagen im Sauerland messen kann, davon konnten sich Clubmitglieder am Wochenende bei einem Ausflug in die Nähe von Winterberg überzeugen. Wie groß das Interesse an der neuen Sportmöglichkeit ist, beweisen Werbeck tägliche Nachfragen, wie denn die Loipe zu nutzen sei.

Der beste Einstieg ist am Sportplatz der Bergischen Sonne. In einem Teilbereich des Parkplatzes ist zusätzlich eine 250Meter lange Loipe gespurt, die sich nicht nur für Anfänger eignet, sondern auch den Vorteil hat, abends von der Parkplatzbeleuchtung erhellt zu werden. Auf der drei Kilometer langen Loipe kann man zudem auf einer eigens eingebauten Abzweigroute abkürzen, um die steilsten Stücke zu vermeiden. Eine weitere Zustiegsmöglichkeit besteht vom Parkplatz am Knöchel aus.

"Wir haben uns hier viel Arbeit gemacht. Das soll auch vielen Freizeitsportlern zugute kommen."

Jörg Werbeck, Nordic-Abteilung des Ski-Clubs Cronenberg.

Neben der Loipenspur hat der Ski-Club auch eine planierte Spur für Läufer in der Skating-Technik angelegt. Nur eines macht Jörg Werbeck Sorge: "Leider denken viele Leute, das ist ein Winterwanderweg und zerstören sie mit ihren Schritten." Die bittet er genauso um Verständnis wie Hundebesitzer, die ihre Tiere auf dem Gelände frei laufen lassen und dabei leider oft auch die Spur beschädigen. Werbeck: "Wir haben uns hier viel Arbeit gemacht. Das das soll auch vielen Freizeitsportlern zugute kommen."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer