wza_400x267_612136.jpg

Archiv

Barmen. Kleine Ursache, große Wirkung: Eine defekte Wasserleitung in Höhe der Westkotter Straße 30 hat dafür gesorgt, dass in Barmen heute in etwa 35 Wohnhäusern die Gasversorgung ausfiel - bei Minusgraden. Gegen 8.30 Uhr liefen bei den Stadtwerken erste Meldungen auf. Der Reparatureinsatz dauert bis in die Abendstunden und soll heute 21 Uhr abgeschlossen sein.

Betroffen ist der Netz-Abschnitt zwischen dem Alten Markt und der Bachstraße. Die Ursache selbst ist nach Angaben der WSW außergewöhnlich: Demnach zog ein Loch in der Wasserleitung einen Wasserstrahl nach sich, der die angrenzende Gasleitung mit hohem Druck "aufbohrte". So drang Wasser auch in diese Leitung ein und musste mit großem Aufwand wieder entfernt werden. mel

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer