polizei syb
$caption

$caption

dpa

Unterbarmen. In der Nacht zu Sonntag hat sich eine junge Frau erfolgreich gegen einen Räuber gewehrt. Gegen 00.20 Uhr war die 22-Jährige auf der Fußgängerbrücke am Unterbarmer Bahnhof unterwegs. Während sie auf ihr Handy schaute, näherte sich ihr ein Unbekannter und versuchte ihr das Handy und eine Handtasche zu entreißen. Das Opfer aber wehrte sich heftig und konnte so den Täter in die Flucht schlagen. Allerdings erlitt die Überfallene durch das Gerangel eine Verletzung, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Der Täter flüchtete ohne Beute über die Fußgängerbrücke in Richtung Oberbergische Straße. Er wurde wie folgt beschrieben: Männlich, ungefähr 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, korpulent. Er hatte eine dunkle Hautfarbe und trug ein Nasenpiercing.

Die Kriminalpolizei Wuppertal nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0202 / 284-0 entgegen.