Nach langem Hin und Her sollen die Turmterrassen im Nordpark im Sommer kommenden Jahres wieder öffnen.

Die Baustelle der Turmterrassen verändert sich allmählich.
Die Baustelle der Turmterrassen verändert sich allmählich.

Die Baustelle der Turmterrassen verändert sich allmählich.

Archiv

Die Baustelle der Turmterrassen verändert sich allmählich.

Barmen. Die zahlreichen Stolpersteine sind aus dem Weg geräumt. Nach langen Querelen um Bauanträge, Parkplätze und den Grundbucheintrag sind die Konditionen zur Wiedereröffnung der Turmterrassen im Barmer Nordpark klar. Investor Marcel Thomas kann nun endlich verkünden: „Jetzt liegt es nur noch an uns.“ Der letzte Schritt dazu wurde Mitte November in der Bezirksvertretung Barmen gemacht. Die Mitglieder stimmten der Einigung zwischen Thomas und der Stadt Wuppertal um die bauaufsichtlich notwendigen Parkplätze zu.

Der Funkmast soll im Jahr 2018 abgebaut werden

Sobald die Witterungsbedingungen es zulassen, werden die Arbeiten am Objekt weitergehen. Anfang Februar will Marcel Thomas den finalen Bauantrag einreichen. Ins Stocken werden die Bauarbeiten durch die fehlende Genehmigung nicht geraten, so Thomas: „Die nicht genehmigungspflichtigen Arbeiten laufen lange genug, um auf die Genehmigung warten zu können.“

Positive Nachrichten gibt es auch vom „Schandfleck des Parks“: Der Funkmast, den die Deutsche Bundespost 1965 im Park – und in direkter Nähe zu den Terrassen – aufgestellt hatte, soll abgebaut werden. Schon bei dessen Errichtung gab es massive Proteste der Bürger.

Der Mietvertrag zwischen Stadt und Telekom, die den Funkmast mittlerweile nutzt, läuft noch bis 2020. Jetzt hat sich das Unternehmen bereit erklärt, den Mast spätestens 2018 abzubauen. Da das Gebäudemanagement der Stadt gemeinsam mit dem Mobilfunkanbieter schon einen Ausweichstandort gefunden hat, hofft Marcel Thomas, dass der Mast schon früher verschwinden könnte.

Bis dahin hat die Telekom angekündigt, vor dem unansehnlichen Zaun um den Funkmast eine Hecke zu pflanzen. In Bezug auf den harten Winter kann er die Barmer beruhigen: „Der kalte Dezember hat dem Gebäude zwar sichtlich zugesetzt, aber die Bauarbeiten werden dadurch nicht umfangreicher.“

Nach mehr als zehn Jahren Leerstand steht der Eröffnung im Sommer 2012 offenbar nichts mehr im Wege. Bereits im Sommer dieses Jahres will Marcel Thomas an den Wochenenden mobile Gastronomie im Nordpark anbieten.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer