Polizei findet Gaspistole und Beute in der Wohnung eines 21-Jährigen.

Barmen. Wegen Körperverletzung, Drogenbesitzes und Schwarzfahrens ist er bereits polizeibekannt: Jetzt steht einem 21 Jahre alten Wuppertaler ein Strafverfahren wegen bewaffneten Raubes bevor.

Der Verdacht: Am vergangenen Sonntagabend soll der 21-Jährige an der Höhne einen 17-Jährigen geschlagen und mit einer Gaspistole bedroht haben. Die Beute: ein Mobiltelefon.

Doch die Kripo kam dem Wuppertaler schnell auf die Spur: In der Wohnung des 21-Jährigen fanden sich das geraubte Handy und auch die Gaspistole. Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen, nach der polizeilichen Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer