58-Jährige war von einem Auto erfasst worden.

Wuppertal. Die 58-jährige Fußgängerin, die am Dienstag auf der Haspeler Straße von einem Autop erfasst und schwer verletzt wurde, ist nach Auskunft der Polizei im Krankenhaus an den Folgen der Unfallverletzungen gestorben.

Die Frau war um 9.55 Uhr beim Überqueren der Fahrbahn vom Audi einer 27-jährigen Fahrerin erfasst, auf die Motorhaube geladen und dann auf den Boden geschleudert werden. Dabei erlitt die 58-Jährige schwere Kopfverletzungen und diverse Prellungen.

Die Audi-Fahrerin erlitt einen Schock, konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen.

Es handelte sich nach Auskunft der Polizei in diesem Jahr im Bergischen Städtedreieck um den ersten tödlichen Unfall. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer