Jugendlicher musste ins Krankenhaus. Polizei sucht Zeugen der Tat am Loh.

Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

dpa

Symbolbild

Loh (Red). Unglaubliche Tat am Donnerstagabend: Zwei Erwachsene haben einen 13-Jährigen zusammengechlagen. Der Jugendliche musste ins Krankenhaus. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Der Junge war mit Freunden am Wupperufer und warf mit Steinen, als ihn laut Polizei eine fremde Frau ansprach und schubste. Als sich der 13-Jährige zur Wehr setzte, schlug die Unbekannte, die sich in Begleitung zweier Männer befand, zu. Einer der Männer griff ebenfalls ein und schlug den Jungen. Als sich dieser schützend zu Boden warf, trat der Mann das Kind gegen den Kopf. Anschließend entfernten sich die drei Erwachsenen in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Täterbeschreibung: Die Frau war ca. 45 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, ungepflegt, hatte kurzes braunes Haar, trug eine Brille und ein dunkelrotes Sweatshirt. Der Mann, der den Jungen trat, war etwa 50 Jahre alt, 1,90 Meter groß, dünn, hatte kurze Haare und trug eine braune Hose und ein rotes Sweatshirt. Der Begleiter der beiden war etwa 50 Jahre alt und hatte zwei Hunde dabei. Ein Hund war groß und schwarz, der andere klein und braun. Hinweise an Telefon 284-0. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer