Photographer: Michael Bergmann

Barmen. Da hat wohl einer die Schilder nicht gesehen: Wer auf der Sedanstraße unter der Brücke August-Mittelsten-Scheid-Straße herfahren will, darf nicht größer als 3,10 Meter sein. Das gilt natürlich vor allem für Fahrzeuge. Und doch versuchte es am heutigen Freitag ein Betten- und Matratzenlieferant (64) aus Geldern am Niederrhein. Prompt blieb der sieben Tonnen schwere Iveco unter der Brücke hängen (Foto: Michael Bergmann). Kein Wunder: Der Wagen ist laut Polizei 3,63 Meter hoch. Die Polizei sperrte die Straße und alarmierte den Abschleppdienst. Um den Sieben-Tonner wieder flott zu machen, wurde – das ist ein alter Trick – kurzerhand die Luft aus den Reifen gelassen. Kurz vor 16 Uhr war die Rettungsaktion vollbracht und der Sedansberg wieder von allen Seiten befahrbar. Unfallschaden: an der Brücke etwa 2000, am Transporter etwa 8000 Euro. spa

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer