wza_1004x1500_471738.jpeg
Ein Meter ist der Dino groß, mit dem Kinder ab sofort spielen können.

Ein Meter ist der Dino groß, mit dem Kinder ab sofort spielen können.

Uwe Schinkel

Ein Meter ist der Dino groß, mit dem Kinder ab sofort spielen können.

Barmen. "Spiel frei" hieß es am Montag auf dem Geschwister-Scholl-Platz. Denn dort steht jetzt "Dino": einen Meter hoch, mit einem robusten geschwungenen Edelstahlrohr und einer blauen Sitzfläche aus Kautschuk. Auf diesem neuen Spielgerät können sich Kinder im Alter ab drei Jahren von jetzt an austoben. Dino ist eine Art Wippe, bei der die Energie aus der Schwing-Bewegung genutzt werden kann. Das Tempo können die Kinder selbst bestimmen.

Gestiftet wurde Dino vom Unternehmen Gdf Suez Energie Deutschland (ehemals Electrabel) anlässlich der Partnerschaft mit der Stadt Wuppertal und den Wuppertaler Stadtwerken (WSW). Die Spende für das Spielgerät - rund 3500 Euro - soll der Auftakt für weiteres Engagement des Gdf Suez Energie Deutschland für Kinder vor Ort sein. Bei der Einweihung des Schwinggeräts am Geschwister-Scholl-Platz freute sich Oberbürgermeister Peter Jung, dass die Barmer Fußgängerzone nun ein wenig kinderfreundlicher und lebendiger geworden sei. Ebenso anwesend waren Stadtwerke-Chef Andreas Feicht sowie Anke Langner, Ressortleiterin Vertrieb und strategische Kooperation bei der Gdf Suez Energie Deutschland. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer