Barmen. Zu hohe Geschwindigkeit ist wahrscheinlich die Ursache für einen Unfall an der Carnaper Straße, bei dem am heutigen Dienstagmorgen hoher Sachschaden entstanden ist. Gegen 8.50 Uhr war eine 19-Jährige mit einem Ford die Straße auf dem linken Fahrstreifen bergauf unterwegs, als sie in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto verlor. Sie rammte einen geparkten Fiat so heftig, dass dieser auf einen davor geparkten Opel geschoben wurde, der wiederum gegen einen Metallschutzbügel und einen Baum gedrückt wurde.

Die Fahrerin blieb dabei äußerlich unverletzt, wurde aber mit dem Verdacht auf einen Schock ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 23.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten musste die Carnaper Straße zum Teil gesperrt werden, was zu Staus führte. Die 19-Jährige räumte gegenüber der Polizei ein, dass sie zu schnell unterwegs war.

Leserkommentare (46)


() Registrierte Nutzer