Barmen. Nach Inbetriebnahme der beiden Ampel-Anlagen an der A 46 gibt es an der Auffahrt in Barmen Probleme mit Rückstaus bis zur Hatzfelder Straße. Wie die Stadt auf WZ-Nachfrage berichtet, steht das Verkehrsressort in Kontakt mit dem Landesbetrieb Straßen NRW: Er hat die Ampeln installiert, um den Zustrom auf die Autobahn auch in diesen Bereichen zu steuern.

Dass die Barmer Ampel im Drei-Sekunden-Takt jeweils zwei Fahrzeuge bei Grün auffahren lässt, bewährt sich an der Steigungsstrecke in Spitzenzeiten nur bedingt: Kurz nach Inbetriebnahme wurde die Anlage zwischenzeitlich abgeschaltet – bei Schnee und Glatteis. Lkw brauchen bei der Anfahrt am Berg bei Grün entsprechend länger. Der Landesbetrieb geht davon aus, dass das Ampel-System ohnehin erst optimal funktioniert, wenn die Autobahnbaustellen abgearbeitet sind. Auch müssten sich die Fahrer erst mal eingewöhnen.    mel

Leserkommentare (4)


() Registrierte Nutzer