Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack
Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Jochen Tack

Polizei NRW Innenministerium NRW Foto: Jochen Tack

Wuppertal. An der Hilgershöhe ist Mittwochmittag ein Zwölfjähriger von vier Jugendlichen ausgeraubt worden. Der Junge war laut Polizeimeldung auf der Heinrich-Böll-Straße zwischen 13 und 13.15 Uhr von vier ihm Unbekannten angesprochen worden, die von ihm Zigaretten forderten. Als er darauf nicht reagierte, soll einer der Täter mehrfach auf den Jungen eingeschlagen und ihm schließlich das Handy entrissen haben. Danach flüchteten die vier Jugendlichen in Richtung Peter-Beier-Straße. 

Wie die Polizei mitteilt, soll der Haupttäter etwa 15 Jahre alt und ungefähr 1,70 Meter groß sein. Er soll eine schwarze Haare haben und eine schwarze Lederjacke getragen habendazu eine ebenfalls schwarze Jogginghose sowie eine Baseballkappe. Auffällig an ihm sollen  gelb-schwarze Handschuhe mit einem Skelettmuster gewesen sein. Ein weiterer Täter soll etwa 16 Jahre alt gewesen sein, auch er soll schwarze Haare haben. Der Jugendliche trug wohl eine blaue Jeans und dazu einen schwarzen Pullover. Im Gesicht soll er eine auffällige Narbe haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter der 0202/284-0 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer