Sängerchor feierte am Wochenende sein großes Sommerfest.

wza_1500x1004_729422.jpeg
Chorleiterin Svetlana Stenin (rechts) mit ihren Sängerinnen und Sängern. (Foto:

Chorleiterin Svetlana Stenin (rechts) mit ihren Sängerinnen und Sängern. (Foto:

Gerhard Bartsch

Chorleiterin Svetlana Stenin (rechts) mit ihren Sängerinnen und Sängern. (Foto:

Hatzfeld. Jung geblieben präsentierte sich der Hatzfelder Sängerchor am Wochenende beim traditionellen Sommerfest. Kaum war die Hüpfburg am Freitagabend aufgeblasen, wurde sie auch schon vom ersten Kind samt Mutter gestürmt. Eine weitere Attraktion für die Kleinsten war das Kinderschminken.

Vor allem am Samstag war das Fest gut besucht. Waren im letzten Jahr noch viele des schlechten Wetters wegen zuhause geblieben, war in diesem Jahr bei strahlend blauem Himmel ganz Hatzfeld auf den Beinen. Und das kommt nicht von Ungefähr, denn in Ermangelung eines eigenen Stadtteilfeier haben die Hatzfelder die Vereinsfestivitäten zum ihrem "Dorffest" erklärt.

Neben Flohmarkt und Tombola, gab es dort das ganze Wochenende Grillwurst und Pommes. Bei den hohen Temperaturen, vor allem am Samstag, war natürlich das kühle Bier vom Fass ein willkommener Durstlöscher - auch wenn es bei den Chorproben mittlerweile verpönt ist. Der 1928 gegründete Chor geht mit der Zeit, will das Kneipenimage loswerden. So finden sich auch kaum noch Raucher finden sich unter den Sängern und Sängerinnen.

Vor fünf Jahren wurde, zusätzlich zum Männerchor, "Mixed Harmonie" gegründet. Wie der Name vermuten lässt, singen hier Männer und Frauen zusammen. "Dahin geht der Trend", ist sich Karsten Kornacker sicher. Der Vereinsvorsitzende prophezeit das Ende des traditionellen Männerchors.

Zwar ginge damit eine lange Tradition zu Ende, aber der gemischte Chor sei einfach moderner und gefragter - auch in der Auswahl der Stücke. Wegen der flotten Broadway-Lieder, die "Mixed Harmonie" auf die Bühne bringen, ist der Zulauf immens. "Mit über 70 Sängerinnen und Sängern sind wir einer der größten Chöre in Wuppertal", erzählt Andrea Janssen. Die Geschäftsführerin des Vereins plagen keine Nachwuchssorgen - das jüngste Mitglied ist 21 Jahre jung.

Beim Sängerfest am Sonntag präsentierten sich beide Chöre dann in Bestform. Zum fünfjährigen Jubiläum von "Mixed Harmonie" gibt es am 30. Oktober ein großes Konzert in der Stadthalle. Beliebte Melodien aus Musical und Film sollen viele Besucher locken. Karten gibt es unter anderem bei Landsiedel-Becker in Barmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer