wza_200x166_304841.jpg

Archiv

Nächstebreck. Zeugen informierten in der Silvesternacht die Polizei-Leitstelle über eine Schlägerei mit 15 Beteiligten Personen in der Porschestraße in Nächstebreck. Vor Ort zeigten sich einige Beteiligte äußerst aggressiv, provozierten und bedrohten die eingesetzten Polizeibeamten.

Nachdem ein 24-Jähriger trotz mehrfacher Aufforderung einem Platzverweis nicht nachkam, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Sobald er im Streifenwagen saß, versuchten ein 29-Jähriger und weitere Personen den 24-Jährigen zu "befreien". Hierbei kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen mit den Polizeibeamten, die nur durch den Einsatz von Pfefferspray die Lage kontrollieren konnten.

Der unbelehrbare 29-jährige blieb weiterhin sehr aggressiv und näherte sich trotz mehrfacher Warnungen immer wieder einem Diensthund, sodass er schließlich eine Bissverletzung erlitt. Er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Der 24-Jährige blieb zwecks Verhinderung weiterer Straftaten über Nacht im Polizeigewahrsam.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer