Fischer, A. (f22)

Laaken. Einstimmig hat die Bezirksvertretung Langerfeld/Beyenburg für eine zweite Verlängerung der Veränderungssperre für das ehemalige Schlieper & Baum-Gelände votiert. Damit sprachen sich die Lokalpolitiker weiter gegen eine gewerbliche Bebauung aus. „Wir wollen das Gebiet erhalten“, stellte auch Bezirksbürgermeister Wolfgang Cleff klar. Die Firma Vorwerk, die das Gelände später übernommen hatte, verkaufte es vor Jahren. Pläne der neuen Besitzer, dort ein Cateringunternehmen anzusiedeln, hatten 2009 für heftige Proteste gesorgt. Anwohner fürchteten eine Zerstörung der Natur am Laaker Teich sowie Störungen durch den Betrieb. est

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer