Das Haus Dahler Straße 59 wird abgerissen, die Kinder ziehen ins Gebäude In der Fleute.

Das Gebäude des Kindergartens an der Dahler Straße wird abgerissen.
Das Gebäude des Kindergartens an der Dahler Straße wird abgerissen.

Das Gebäude des Kindergartens an der Dahler Straße wird abgerissen.

Andreas Fischer

Das Gebäude des Kindergartens an der Dahler Straße wird abgerissen.

Langerfeld. Für die 50 kleinen Besucher des Kindergartens Dahler Straße steht schon bald ein Umzug an: Der betagte Bau aus den 1970er Jahren wird abgerissen. "Das Gebäude ist nicht mehr zeitgemäß", erläutert Martina Eckermann von der Stadtverwaltung. Vor allem in Sachen Energie weise das Haus erhebliche Mängel auf: "Da heizen wir die Wuppertaler Luft."

Einen genauen Zeitplan gibt es noch nicht

Nun soll der Kindergarten abgerissen werden. "Es gibt einen Neubau am gleichen Standort", so Eckermann, "er soll nach dem Vorbild der Einrichtung an der Blutfinke errichtet werden." Das heißt, in etwa gleicher Größe und mit voraussichtlich ähnlichen Kosten: Bei dem Neubau in Ronsdorf werden mehr als 1,7 Millionen Euro investiert.

Noch gebe noch keine abgestimmte Zeitschiene, sagt Martina Eckermann, "und deshalb auch noch keine konkrete Eltern-Info".

Für die Dauer des Neubaus von geschätzten ein- bis eineinhalb Jahren soll der Kindergarten im ehemaligen Gebäude der Fritz-Harkort-Schule In der Fleute untergebracht werden. Der Umzug werde möglicherweise schon Mitte des Jahres erfolgen, so die Verwaltung.

Den bevorstehenden, vorübergehenden Wechsel des Kindergartens in das alte Haus der Fritz-Harkort-Schule sieht Cornelia Weidenbruch, Leiterin des Stadtbetriebs Tageseinrichtungen für Kinder, positiv. "Wenn wir, wie in diesem Fall, eine vernünftige Übergangslösung haben, ist das völlig problemlos", sagte Weidenbruch am Montag im Gespräch mit der WZ. "Wir können die vorhandenen Räume nutzen - mit den großen Klassenzimmern kommen wir gut klar."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer