Auf dem S-Bahn-Gleis am Bahnhof Oberbarmen hatten Jugendliche Fußball gespielt.
Auf dem S-Bahn-Gleis am Bahnhof Oberbarmen hatten Jugendliche Fußball gespielt.

Auf dem S-Bahn-Gleis am Bahnhof Oberbarmen hatten Jugendliche Fußball gespielt.

Archiv

Auf dem S-Bahn-Gleis am Bahnhof Oberbarmen hatten Jugendliche Fußball gespielt.

Oberbarmen. Mit extrem leichtsinnigen jungen Männern bekamen es Einsatzkräfte der Bundespolizei am Samstagabend im Bahnhof Oberbarmen zu tun: Wie die Polizei berichtet, traf  eine Streife dort gegen 18.20 Uhr zwei 17-Jährige an, die zugaben, auf dem Bahnsteig Fußball gespielt zu haben. Dabei war ihr Ball unter anderem auch aufs S-Bahn-Gleis gefallen, wo die 17-Jährigen ihn zurückholten, um weiterspielen zu können.

Was folgte, war eine Belehrung und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Die Bundespolizei nutzt die Gelegenheit, um generell auf die Lebensgefahr im Gleisbereich hinzuweisen - zumal es am Wochenende noch einen weiteren Vorfall auf der Wuppertaler Bahnstrecke gab, bei dem viel Leichtsinn im Spiel war: Auf dem Weg nach Vohwinkel versuchte sich eine 16-Jährige am Samstag als S-Bahn-Surferin.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer