Den falschen Ford Ka (Symbolbild) hat eine Wuppertalerin mit ihren eigenen Schlüsseln geöffnet. Dort habe sie dann ihre Geschenke abgeladen, gab sie der Polizei zu Protokoll.
Den falschen Ford Ka (Symbolbild) hat eine Wuppertalerin mit ihren eigenen Schlüsseln geöffnet. Dort habe sie dann ihre Geschenke abgeladen, gab sie der Polizei zu Protokoll.

Den falschen Ford Ka (Symbolbild) hat eine Wuppertalerin mit ihren eigenen Schlüsseln geöffnet. Dort habe sie dann ihre Geschenke abgeladen, gab sie der Polizei zu Protokoll.

we

Den falschen Ford Ka (Symbolbild) hat eine Wuppertalerin mit ihren eigenen Schlüsseln geöffnet. Dort habe sie dann ihre Geschenke abgeladen, gab sie der Polizei zu Protokoll.

Langerfeld. Was für eine Pech für eine Wuppertalerin: Laut Polizei habe die Frau an Heiligabend ihre Schwester in Langerfeld überraschen wollen. Deshalb habe sie diverse Weihnachtsgeschenke – unter anderem ein Raclette-Set, Medikamente und Geld – in den Ford Ka ihrer Verwandten deponiert.

Offenbar habe sie sich dabei aber im Auto geirrt. Soll heißen: Die Geschenke landeten im falschen Ford Ka. Den habe die Frau aus bislang ungeklärter Ursache offenbar mit ihrem Schlüssel problemlos auf- und abschließen können. Der Fall sei um 0.30 Uhr am 1. Weihnachtsfeiertag angezeigt worden. Bislang habe sich aber noch niemand gemeldet, der in seinem Auto unverhofft Geschenke gefunden hat. spa

» Hinweise an die Polizei, Rufnummer 2840

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer