44294636304_9999.jpg
$caption

$caption

Peter Sondermann/www.stadt-luftbilder.com

Beyenburg. Aus der Luft sieht sie aus wie eine große Schlange, die es sich im Sonnenschein auf einer grünen Wiese bequem gemacht hat: Dem Wuppertaler Fotografen Peter Sondermann gelang bei gutem Flugwetter diese spektakuläre Aufnahme vom neuen Fischaufstieg am Beyenburger Stausee. Wie berichtet, gehört die naturnah gestaltete Anlage zu den größten ihrer Art im Land und ermöglicht es den natürlichen Bewohnern der Wupper, die Wehranlage auf dieser „Umleitung“ zu passieren. Der Fischaufstieg ist gut 190 Meter lang, einem Bachlauf nachempfunden, in viele Segmente unterteilt – und er hat 700 000 Euro gekostet. Vom Boden aus lässt sich seine Größe nur erahnen. mel

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer