Im Dezember 2008 wurde der Barmer Bahnhof zuletzt für eine Besichtigung geöffnet.
Im Dezember 2008 wurde der Barmer Bahnhof zuletzt für eine Besichtigung geöffnet.

Im Dezember 2008 wurde der Barmer Bahnhof zuletzt für eine Besichtigung geöffnet.

Uwe Schinkel

Im Dezember 2008 wurde der Barmer Bahnhof zuletzt für eine Besichtigung geöffnet.

Barmen. Das alte Pächterhaus soll zur Finca werden, in der Bahnhofshalle soll sich Gewerbe ansiedeln und die alte Diskothek von Alfred Biolek sieht aus, als wäre dort gestern noch getanzt worden. Seit der Wiener Opernstar Kurt Rydl den Barmer Bahnhof gekauft hat, gibt es große Pläne.

2010 soll der Bahnhof endlich wieder als Kulturstätte eröffnet werden. Rydls Schwager Thomas Leipoldt kümmert sich vor Ort um die Verwirklichung der Pläne und hat mit WZ TV einen Rundgang durch die altehrwürdigen Hallen gemacht. vezi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer