Der Allround-Star beginnt seine Live-Tournee im Juni in der Börse.

Wuppertal. Er ist ein Star in der deutschen Filmbranche ebenso wie im Rock-Business: Uwe Ochsenknecht. Seit seinem Durchbruch 1981 in Wolfgang Petersens "Das Boot" zählt er zur Creme de la Creme unter Deutschlands Schauspielern, und gleich sein 1992er Debütalbum "Ochsenknecht" erreichte Gold-Status. Demnächst erscheint sein fünfter Silberling "Match Point", begleitet von einer Live-Deutschland-Tournee. Und die startet am 12.Juni in Elberfeld: in der Börse an der Wolkenburg.

Seine Musik nennt Allround-Künstler Ochsenknecht "Adult Rock" - erwachsene, handgespielte Musik mit Anleihen bei Soul, Blues und Rock’n Roll. Als Vorbilder nennt Ochsenknecht ganz unbescheiden Legenden wie Bruce Springsteen und Led Zeppelin, aber auch aktuelle Bands wie Coldplay oder die Kaiser Chiefs. 12 selbstgeschriebene Songs enthält das Album, von intensivem Rock und Blues bis zu molligen Balladen. "Singen erzeugt bei mir ein Glücksgefühl", sagt Ochsenknecht - und diese Emotionen will er in seiner Musik auch aufs Publikum übertragen.

Schon mit seinem vor 17 Jahren erschienenen Debütalbum hat sich der 1956 in Biblis geborene Ochsenknecht als ernst zu nehmender Rock- und Bluesmusiker positioniert. Zu seinen größten Kino-Erfolgen zählen so unterschiedliche Filme wie Doris Dörries "Männer" und Helmut Dietls "Stonk", aber auch der Klamauk-Streifen "Fußball ist unser Leben" über fanatische Fans des FC Schalke 04. "Ich mag kein Kategorien-Denken", sagt Ochsenknecht über seine Vielseitigkeit. Der Vorverkauf für seine Konzert-Tournee startet heute.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer