Der U-Blub an der Friedrich-Ebert-Straße: Hier kamen bei einer Benefiz-Veranstaltung 20000 Euro für Haiti zusammen. (Archiv
Der U-Blub an der Friedrich-Ebert-Straße: Hier kamen bei einer Benefiz-Veranstaltung 20000 Euro für Haiti zusammen. (Archiv

Der U-Blub an der Friedrich-Ebert-Straße: Hier kamen bei einer Benefiz-Veranstaltung 20000 Euro für Haiti zusammen. (Archiv

Andreas Fischer

Der U-Blub an der Friedrich-Ebert-Straße: Hier kamen bei einer Benefiz-Veranstaltung 20000 Euro für Haiti zusammen. (Archiv

Wuppertal. Bei der Dancehall-Benefizveranstaltung im U-Club am 5. Februar sind zugunsten der haitianischen Erdbebenopfer fast 20000 Euro Spenden zusammengekommen. Das Geld wird laut Tilmann Rudorff und Henning Schmalenbach vom U-Club-Team zu 100 Prozent an die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen gespendet. Trotz des ernsten Anlasses kamen bei der Dancehall-Party natürlich aber auch die Gäste nicht zu kurz: Die Headliner Nosliw, Cornadoor und "Mr. Summerjam" Murphy brachten den Saal zum Beben und das Publikum in die richtige Spendenlaune.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer