In Köln begeistert Michael Flöth 1700 Gäste – darunter viele Prominente.

Wuppertal/Köln. Wenn ein Wuppertaler in Köln Regent wird, muss das natürlich gefeiert werden. Es war ja auch eine majestätische Vorstellung: Kaum hatte Michael Flöth als König Arthur die Herrschaft im Musical Dome an sich gerissen, wetzte das prominente Volk auch schon Messer und Gabel.

Begeisterten Applaus, stehende Ovationen und Häppchen, die eines hungrigen Hofstaats würdig sind, gab es nach der Premiere von "Spamalot" - nicht nur, aber vor allem für den Elberfelder Hauptdarsteller, der die absurde Artusrunde bis zum Jahresende anführen soll. Auch Entertainer Alfred Biolek, der im Monty-Python-Musical ein Historiker ist, macht der Einsatz in Köln sichtlich Spaß. Den hatten am Sonntagabend auch viele Schauspieler-Kollegen - von A wie Erdogan Ataly ("Alarm für Cobra 11") bis Z wie Wiebke Zielke ("112: Sie retten dein Leben"). Auch Joachim Król ("Der bewegte Mann") Moderator Max Schautzer, Kabarettist Eckart von Hirschhausen und BAP-Sänger Wolfgang Niedecken amüsierten sich über die liebenswerten Macken des Wuppertaler Königs.

Zu einem besonderen Gipfeltreffen kam es nach der skurrilen Show. King Arthur traf auf die Kaiserin der "Lindenstraße": Marie-Luise Marjan ("Mutter Beimer") durfte Hand anlegen - erst an den Heiligen Gral, später auch an Sauerbratenragout und Panna Cotta. Insgesamt 1700Zuschauer genossen neben dem schrägen Humor auch Burger, Berliner und Bohnensalat, darunter das Moderatoren-Trio Hans Meiser, Hugo Egon Balder und Michaela Schaffrath

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer