wza_450x169_431603.jpg
Die Musiker Atti (rechts) und Otti in ihren stilvollen "Damen"-Kostümen umrahmen Chef-Plattkallerein Lore Duwe.

Die Musiker Atti (rechts) und Otti in ihren stilvollen "Damen"-Kostümen umrahmen Chef-Plattkallerein Lore Duwe.

Andreas Fischer

Die Musiker Atti (rechts) und Otti in ihren stilvollen "Damen"-Kostümen umrahmen Chef-Plattkallerein Lore Duwe.

Wuppertal. Auch wenn der Jahreswechsel schon einige Tage zurückliegt, zum Plattkaller-Abend "mit Schmackes rin int neue Jahr" platzt der kleine Saal des Forum Rex aus allen Nähten. Ein gesungener Jahresrückblick, Silvestergeschichten und Gastauftritt des Tic-Theaters mit dem Programm "noch’n Gedicht" von Heinz-Erhardt-Nachfolger Thorsten Hamer - dieses Programm füllte den Raum schon weit vor 19 Uhr bis auf den letzten Platz.

Animation im Hawaiiröckchen (präsentiert von den "Gogos aus dem Tal") wird genauso geboten wie lustige Damen in ihren überaus schicken Hüten (im wahren Leben heißen sie Atti und Otti). Schon das erste Lied bringt das Publikum (von Moderatorin Lore Duwe auch liebevoll "die Fischer-Chöre genannt) zum Schunkeln und Mitsingen. Auch die Erlebnisse von Mina Knallenfalls gehören zum Jahresrückblick. Neue Lieder zur Heimatstadt Wuppertal werden begeistert aufgenommen. Der Refrain sitzt innerhalb der ersten Strophe so gut, dass der ganze Saal einstimmt - wenn die Zuschauer sich nicht gerade vor Lachen schütteln. Die nächsten Termine des Plattkaller-Abends stehen ebenfalls schon fest. Am 10. März, 19 Uhr im Forum Rex lautet das Thema: "Geh’se baden mit Gefühl ohne Badehose ist dat Wasser kühl." jup

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer