Die WZ hat sich umgehört: Was wissen die Wuppertaler über das Osterfest?

Umfrage
Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Benjamin weiß ganz genau, was an Ostern geschah.

Serena Fama feiert Ostern mit ihrer Familie.

Andreas Fischer, Bild 1 von 3

Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Wuppertal. Ostern? Was feiert die christliche Welt am kommenden Wochenende? Welchen Stellenwert hat dieses Fest? Die WZ hat in der Elberfelder Innenstadt nachgefragt, wie viel die Wuppertaler über dieses Fest wissen, ob sie dessen Geschichte kennen? Die Antworten, so viel vorab, waren höchst unterschiedlich.

Viele kennen die Bedeutung des Festes nur teilweise

„Ich glaube, dass an Karfreitag die Auferstehung Jesu gefeiert wird“, antwortete Anette Müller auf die Frage, ob sie wisse, was an Karfreitag geschehen sei. Sie ist nicht die Einzige, die nicht exakt weiß, was an Ostern geschah. Auf die Frage, welches Fest in den nächsten Tagen bevorsteht, wussten einige Passanten gar keine Antwort, oder gaben sogar an, dass es sich um Pfingsten handelt. (Pfingstensonntag ist am 19. Mai, Anm. der Redaktion).

Umfrage
Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Benjamin weiß ganz genau, was an Ostern geschah.

Serena Fama feiert Ostern mit ihrer Familie.

Fischer, A. (f22), Bild 1 von 3

Benjamin weiß ganz genau, was an Ostern geschah.

Während viele Erwachsene nicht genau wussten, welche Bedeutung das Osterfest hat, wusste der achtjährige Benjamin ganz genau, was an Ostern gefeiert wird: „An Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt und an Ostern feiern wir die Auferstehung“.

Eher unsicher war Bernd Rengers, der erst nach längerem Überlegen die Auferstehung dem Osterfest zuordnen konnte. Auf die Frage, was an Gründonnerstag und Karfreitag geschah, wusste er jedoch keine Antwort.

Umfrage
Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Das Ehepaar Jacob freut sich auf Ostern, die Jacobs gehen zum Osterfest in die Kirche.

Benjamin weiß ganz genau, was an Ostern geschah.

Serena Fama feiert Ostern mit ihrer Familie.

Fischer, A. (f22), Bild 1 von 3

Serena Fama feiert Ostern mit ihrer Familie.

Der religiöse Hintergrund gerät in der heutigen Zeit offenbar immer mehr in Vergessenheit. Die Bedeutung des Osterfestes wird in vielen Familien auf das traditionelle Eiersuchen reduziert, monieren Kritiker. Die religiösen Wurzeln des Festes treten in den Hintergrund.

Einige Familien feiern – jedoch ohne die Religion

Ostern ist das höchste christliche Fest im Jahr. Es wird die Auferstehung von Christus gefeiert. Ostern geht auf das Jüdische Pessach Fest zurück, an dem die Befreiung aus der ägyptischen Sklaverei durch Gott gefeiert wird. Dem Osterfest geht die 40-tägige Fastenzeit voraus. Es findet am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond statt. Wichtige Bestandteile der Osterfeierlichkeiten sind neben dem Ostersonntag der Gründonnerstag, an dem an das letzte Abendmahl erinnert wird, und Karfreitag, an dem Jesus gekreuzigt wurde.

„Bei uns gibt es nur ein Osterfrühstück mit der Familie, in die Kirche gehen wir nicht. Weihnachten ist für uns wichtiger, jeder feiert es und jeder weiß, warum es gefeiert wird,“ so eine katholische Schülerin, die dem Fest keine Bedeutung zusprach.

Einige Passanten wollen am Karfreitag zur Prozession

Dabei gibt es neben dem Gottesdienstbesuch in Wuppertal ganz noch andere Möglichkeiten Osterzu feiern. Viele Passanten erklärten, dass sie am Karfreitag an der italienischen Prozession teilnehmen würden, die jährlich vom zur Hardt führt und den Leidensweg Christi zeigt (Mehr dazu auf Seite 22).

Serena Fama feiert Ostern gerne mit ihrer italienischen Familie und hält die Osterfeiertage für sehr wichtig. Sie sagt: „Wir feiern alle zusammen und es ist immer sehr schön“.

Auch für Reiner und Cornelia Jacob, die regelmäßig den katholischen Gottesdienst besuchen, ist es selbstverständlich zu wissen, was sich hinter dem Osterfest verbirgt. „Wir freuen uns auf die Osterzeit – die Feiertage sollte man auf jeden Fall in Anspruch nehmen“, sagen die Jacobs.

Leserkommentare (11)


() Registrierte Nutzer