41425640204_9999.jpg
„Hänsel und Gretel“ unter Evelyn Werners Regie wird am Sonntag nochmal aufgeführt.

„Hänsel und Gretel“ unter Evelyn Werners Regie wird am Sonntag nochmal aufgeführt.

Archiv

„Hänsel und Gretel“ unter Evelyn Werners Regie wird am Sonntag nochmal aufgeführt.

Wuppertal. Die mit großem Erfolg im vergangenen Dezember mit Kindern des Cronenberger Kindergartens Karl-Greis-Straße aufgeführte Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck erfährt auf vielfachen Wunsch am Sonntag, 25. März, eine Wiederholung. Um 16 Uhr beginnt die Aufführung in der Aula der Hauptschule Cronenberg (Einlass: 15.30 Uhr). Karten gibt es noch im Vorverkauf im Kindergarten. Die bekannte Sängerin Evelyn Werner schrieb zur Inszenierung die Texte und führt Regie. Die Leitung der Aufführung liegt bei Claudia Braun, die musikalische Leitung hat Martin Ribbe. Insgesamt 40 Kinder sind beteiligt. Möglich macht dieses Projekt die Bürgerstiftung für Kinder in Wuppertal. Der Erlös der Vorstellung wird in die Gestaltung des Außengeländes des Kindergartens Karl-Greis-Straße fließen. Die Kinderoper ist für Werner übrigens nicht das einzige Projekt in diesen Tagen: Auf Einladung der NRW Staatskanzlei wird die Sängerin am 21. April im holländischen Venlo bei der diesjährigen Floriade auftreten: „Ich werde die Highlights aus bekannten Musicals singen und dabei von Sänger-Kollege Paul Tribbe und der Starlight-Band aus Bochum begleitet werden“, kündigt die in Cronenberg wohnende Künstlerin an. es

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer