Das Prinzenpaar wurde jetzt auch offiziell in die Session eingeführt – und schon zum Start gibt es gute Kracher.

kürung
Richtig bunt ging es bei der Sitzung zur Kürung des Prinzenpaares zu.

Richtig bunt ging es bei der Sitzung zur Kürung des Prinzenpaares zu.

Andreas Fischer

Richtig bunt ging es bei der Sitzung zur Kürung des Prinzenpaares zu.

Wuppertal. „Noch lächeln Sie, dabei kommt einiges auf Sie zu.“ Das stellte Uwe Lischke, Präsident vom Carneval Comitee Wuppertal mit Blick auf das zu diesem Zeitpunkt noch designierte Prinzenpaar Armin I und Rita I fest. Armin Loose und seine Ehefrau Rita vom KA.GE. Colmar 1990 stellen in dieser Session das Prinzenpaar der Stadt Wuppertal. Im ausverkauften Mendelssohn-Saal der Stadthalle fand ihre offizielle Kürung vor ausgelassenem Publikum statt.

Das Motto im Karneval 2012/13 „Komm mit – Mach mit – Lach mit“ wurde hier direkt umgesetzt und schon der Einmarsch mit Prinzen- und Ehrengarde begeistert beklatscht. Im Unterhaltungsprogramm riss der Kölner Sitzungspräsident Volker Weiniger mit seiner Rede zu manchem Lacher hin. Er mimte einen alkoholisierten, aber sympathischen Karnevalisten, der über seine Nöte und Sorgen philosophierte. Altersprobleme plagen seinen Verein, so dass die Tanzgruppe „Die grauen Stars 1950“ mit ihrem Gehhilfenboogie dazu beitragen, dass das Brauchtum Pflegestufe drei hat, muss doch für Grabschmuck inzwischen mehr ausgegeben werden als für den Rosenmontagszug.

Rund 180 Auftritte in dieser Session

Altersprobleme kennen Jeremy I und Lea I noch nicht. Sie sind das Kinderprinzenpaar und konnten als Gäste begrüßt werden. Brasilianisches Feuer brachten die Tanzgruppe der Klingenstadt Solingen auf die Bühne, die für so eine große Tanzgruppe nicht ausreichend Bewegungsfreiheit bot. Sie entführten in die bunte Welt des brasilianischen Karnevals und der Karibik und zeigten in fantasievollen, bunten Kostümen eine beeindruckende Darbietung mit akrobatischen Einlagen. Das Publikum ging begeistert mit und auch hier gab es den Wunsch nach einer Zugabe.

Mit der Überreichung von Kette und Zepter durch den CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Müller an das Prinzenpaar wurde es ernst für Armin I und Rita I.: Etwa 180 Auftritte in unterschiedlichen Einrichtungen erwarten sie in der kommenden Session – und die wollen sie mit viel sozialem Engagement erfüllen.

Für den musikalischen Teil des Abends sorgte DJ Björn Wagner, der das karnevalistische Publikum ohne Mühe zum Klatschen Schunkeln und Mitsingen animieren konnte. Ein dreifach Wupp-di-ka erschallte den ganzen Abend und sorgte für einen zünftigen Beginn der Karnevalssession.

Leserkommentare (6)


() Registrierte Nutzer