Harald Schwaiger spielt eine Hauptrolle an den Wuppertaler Bühnen.
Harald Schwaiger spielt eine Hauptrolle an den Wuppertaler Bühnen.

Harald Schwaiger spielt eine Hauptrolle an den Wuppertaler Bühnen.

privat

Harald Schwaiger spielt eine Hauptrolle an den Wuppertaler Bühnen.

Wuppertal. Im Juni ist er in der „Lindenstraße“ zu sehen: Für die WDR-Serie stand Harald Schwaiger im Februar vor der Kamera. TV-Zuschauer kennen den Schauspieler auch aus anderen Episoden: aus „Danni Lowinski“, „Soko Köln“ oder der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“. Der Österreicher, Jahrgang 1973, ist allerdings auch auf den Theaterbrettern zu Hause. In Dortmund feiert er derzeit als Serge („Kunst“) Erfolge.

Am kommenden Samstag, 6. April, feiert er eine ganz besondere Premiere: Schwaiger, der sein Schauspiel-Studium an der Universität Mozarteum in Salzburg absolvierte, ist erstmals für die Wuppertaler Bühnen im Einsatz. „Der Besuch der alten Dame“ soll zunächst das Publikum in Remscheid in Atem halten: Die erste Vorstellung geht um 19.30 Uhr im Teo Otto Theater über die Bühne. Die Wuppertal-Premiere der tragischen Komödie wird am Freitag, 17. Mai, um 19.30 Uhr im Barmer Opernhaus gefeiert. In beiden Fällen ist Harald Schwaiger mit von der Partie: Er spielt Alfred Ill – den Mann, der die Titelfigur (An Kuohn) einst ins Verderben stürzte, und den die alte Dame deshalb getötet wissen will.

Sybille Fabian inszeniert den Rachefeldzug im Namen Friedrich Dürrenmatts. thö » Karten für die Remscheider Premiere am 6. April können im Teo Otto Theater unter Telefon 02191/16 2650 bestellt werden. Tickets für die Wuppertaler Premiere am 17. Mai gibt es unter wz-ticket.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer