Theaterprojekt: Shakespeare live! veranstaltet Jugendtheaterworkshop mit Renaissance-Festival

wza_1500x1125_724003.jpeg
Auf Naturbühnen präsentieren die Jugendlichen des Theaterworkshops auf dem Festival ihre Interpretationen des Sommernachtstraums.

Auf Naturbühnen präsentieren die Jugendlichen des Theaterworkshops auf dem Festival ihre Interpretationen des Sommernachtstraums.

Privat

Auf Naturbühnen präsentieren die Jugendlichen des Theaterworkshops auf dem Festival ihre Interpretationen des Sommernachtstraums.

Wuppertal. Auf eine Reise in Shakespeares Sommernachtstraum lädt der Verein Shakespeare live! im Rahmen eines großen Familien-Sommer-Festivals an die Arrenberg’schen Höfe ein. Am 28. und 29. August verwandelt sich das Gelände rund um die Simonstraße in ein großes Renaissance-Fest mit Markt, Natur- und Musikbühnen und einem Kunstparcours. Mittelpunkt des Festes soll eine ungewöhnliche Inszenierung des Shakespeare-Klassikers "Ein Sommernachtstraum" werden.

Szenische Inszenierung auf vier Naturbühnen

Das Stück wird im Rahmen eines Theaterworkshops zwischen dem 16. und 29. August von rund 40 Jugendlichen im Alter von zehn bis 19 Jahren gemeinsam mit geschulten Teamleitern und Regisseuren erarbeitet. Wie bei vorherigen Produktionen des Vereins wird das Stück auch dieses Mal in kleine Szenen unterteilt, die von den Jugendlichen aus Remscheid, Solingen und Wuppertal in Workshops umgesetzt werden. Auf dem Festival sollen diese Szenen auf vier Naturbühnen in wechselnder Reihenfolge inszeniert werden. Durch unterschiedliche Startzeiten und wiederholte Aufführungen soll jeder Besucher des Festes die Chance haben, ganz entspannt das gesamte Stück zu sehen, Einige Szenen des "Sommernachtstraums" sollen mit Musik inszeniert, andere als Kunstwerke dargestellt werden.

Marktschreier und Ritter aus Shakespeares Zeit

Der Markt, der das Festival umrahmen soll, wurde bis ins Detail auf Shakespeares Lebzeiten ausgelegt. Mittelalterliches Brotbacken, Ritterturniere mit Schaukämpfen und ritterliches Lagerleben sowie Marktschreier und Händler sollen die Besucher des Festivals zurück in Shakespeares Zeiten versetzen.

An dem ehrgeizigen Projekt des Vereins Shakespeare live! beteiligten sich auch zahlreiche Künstler und Organisationen aus dem Städtedreieck wie beispielsweise die Bergische Universität, das Von der Heydt-Museum, Orchester, Bands, Theatergruppen, Schulen und Kindergärten.

Zu einem Theaterfestival der besonderen Art lädt der Verein Shakespeare live! am 28. und 29. August in die Arrenberg’schen Höfe ein. Weitere Informationen zum Workshop und Festival gibt es unter www.shakespearelive.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer