Der stellvertretende Feuerwehrchef Ulrich Zander verabschiedete Axel Fries und Wolfgang Knauer in den Ruhestand (von links). Rechts: Fries’ Nachfolger Christian Hanau.
Der stellvertretende Feuerwehrchef Ulrich Zander verabschiedete Axel Fries und Wolfgang Knauer in den Ruhestand (von links). Rechts: Fries’ Nachfolger Christian Hanau.

Der stellvertretende Feuerwehrchef Ulrich Zander verabschiedete Axel Fries und Wolfgang Knauer in den Ruhestand (von links). Rechts: Fries’ Nachfolger Christian Hanau.

Wolfgang Westerholz

Der stellvertretende Feuerwehrchef Ulrich Zander verabschiedete Axel Fries und Wolfgang Knauer in den Ruhestand (von links). Rechts: Fries’ Nachfolger Christian Hanau.

Wuppertal. Für jede Menge Aufsehen in Wuppertals Osten sorgte am Freitag die Verabschiedung zweier langjähriger Berufsfeuerwehrleute. Für Oberamtsrat Axel Fries und Hauptbrandmeister Wolfgang Knauer gab es nicht nur eine Entlassfeier mit gut 70 hauptamtlichen Kollegen und freiwilligen Kameraden in der Feuerwache an der Waldeckstraße - die beiden Ruheständler wurden anschließend in einem langen Konvoi aus aktuellen und historischen Fahrzeugen nach Hause gebracht -teilweise mit Blaulicht, was manchen Oberbarmer an einen Großeinsatz denken ließ. Axel Fries war zuletzt der Leiter des sogenannten Geschäftszimmers der freiwilligen Feuerwehr in der Waldeckstraße, Knauer sein Stellvertreter. Beide blicken auf fast 35 Dienstjahre zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer