Der Zoo Wuppertal gratulierte standesgemäß mit einer großen Haferflocken-Torte.

Zoodirektor Arne Lawrenz überreichte die Torte an Tika.
Zoodirektor Arne Lawrenz überreichte die Torte an Tika.

Zoodirektor Arne Lawrenz überreichte die Torte an Tika.

Anna Schwartz

Zoodirektor Arne Lawrenz überreichte die Torte an Tika.

Zoo. Am Freitag den 13. Juli 2007 kam die kleine Tika mit stolzen 75 Kilo und einer Schulterhöhe von 82 Zentimetern in Wuppertal auf die Welt. Dieser Tag jährt sich heute zum zehnten Mal. Gestern durfte die Elefantenkuh schon ihr Geschenk entgegennehmen: eine große Torte aus Haferflocken, Kleie, Bananen, Äpfeln und zehn Möhren als Dekoration. Die Gelegenheit ließ sich auch Zoodirektor und Tierarzt Arne Lawrenz nicht nehmen, um Tika persönlich zu gratulieren. In wenigen Happen war die Torte dann auch schon verspeist.

Filipe von Gilsa, Elefantenpfleger im Zoo Wuppertal, erklärt: „Tika kann noch bis zu 2,80 Meter groß werden. Beim letzten Messen war sie 2,15 Meter groß.“ Eine beachtliche und impulsante Größe also für eine erst zehn Jahre alte Elefantendame. Außerdem erzählt von Gilsa uns: „Tilka liebt süße Speisen. Deswegen auch das viele Obst in der Torte.“ Und das sieht man auch.

Die schon 2074 KIlo schwere Dame badet sehr gerne, was hier im Tal durchaus von Vorteil sein kann. Auch sonst ist sie ein genügsamer kleiner Elefant und kommt vom Verhalten her ganz nach ihrer Mutter Sabie, die sich bei der Geburt viel Zeit gelassen hat. Zusammen mit ihren drei jüngeren Geschwistern Uli, Moyo und Tuffi spielt sie gerne zusammen auf der Elefantenanlage im Zoo. Auch beim Elefantentraining macht sie gerne mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer