Oberbarmens Bezirksbürgermeisterin Christel Simon erklärt ihr Wuppertaler Glück.

Christel Simon ist Bezirksbürgermeisterin für Oberbarmen.  Archiv
Christel Simon ist Bezirksbürgermeisterin für Oberbarmen. Archiv

Christel Simon ist Bezirksbürgermeisterin für Oberbarmen. Archiv

Anna Schwartz

Christel Simon ist Bezirksbürgermeisterin für Oberbarmen. Archiv

Wuppertal. Es ist keine Frage, ob ich glücklich in Wuppertal bin. Ich bin in Wuppertal geboren. Ich habe meine Stadt am Boden zerstört erlebt, und ihr Erwachen, ihr Wiederauferstehen und ihr Wachsen wahrgenommen. Der Stadtteil meiner Kindheit ist Wichlinghausen, dessen Häuser von der Zerstörung im Krieg zum großen Teil verschont blieben, weshalb ich in dem Haus meiner Kindheit heute noch wohnen kann. In dieser schönen Stadt, mit den vielen Parks und Grünanlagen, habe ich als Kind auf Spaziergängen mit meinen Eltern schon den Nordpark lieben gelernt. In unserem schönen grünen Zoo war ich nicht nur als Kind glücklich, sondern auch später, als ich erst meinen Kindern und dann meinen Enkelkindern den Zoo zeigen durfte.

Und wo ich früher mit der Eisenbahn her gefahren bin, gehe ich heute glücklich und entspannt über die Nordbahntrasse. Musik und Literatur machen mich glücklich. Deshalb freue ich mich über das reichhaltige Kunst- und Kulturangebot, das meine Stadt mir zu bieten hat, und ich bin ständig glücklicher Gast in unserer wunderschönen, herausragenden Stadthalle, im traditionsreichen Opernhaus und auch im kleinen Schauspielhaus, dem Theater am Engelsgarten. Aber auch zu Lesungen oder musikalischen Ereignissen in den vielen schönen Kirchen unserer Stadt mit hervorragenden Orgeln, mache ich mich gern auf den Weg. Und Jazz und Swing machen mich ebenfalls froh. Mein persönlicher Kulturtempel ist die Immanuelskirche in meinem Stadtteil Oberbarmen. Auch unsere über Wuppertal hinaus bekannten Museen und all die kleineren Galerien bieten immer wieder Schönes, Besonderes, Neues, was mich glücklich macht.

Ich liebe auch unseren Fluss. Wenn ich über eine Brücke in Wuppertal gehe, bleibe ich immer stehen und schaue der Wupper einen Augenblick auf ihrem Weg zu. Wuppertal ist eben eine besondere Stadt, eine Universitäts-stadt mit der einzigen Schwebebahn der Welt, eine grüne Stadt mit etlichen alten Türmen, und eine Großstadt mit verschiedenen, speziell geprägten Stadtteilen. Hier zu wohnen und zu leben, auch in meinen Heimatstadtteilen Wichlinghausen und Oberbarmen, mit ihren vielfältigen Menschen, Vereinen und Besonderheiten macht mich glücklich und ich verteidige mein Wuppertal, wo immer es nötig ist. Ich freue mich, wenn ich ein klein wenig mein geliebtes Wuppertal mitgestalten kann und lebe hier gerne und glücklich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer