Die 2. Ronsdorfer Comedy-Nacht steht in den Startlöchern.

Show
Michael Sanftenschneider (o.) und „Der Obel“.

Michael Sanftenschneider (o.) und „Der Obel“.

Michael Sanftenschneider (o.) und „Der Obel“.

privat, Bild 1 von 2

Michael Sanftenschneider (o.) und „Der Obel“.

Ronsdorf. Es ist noch nicht so lange her, dass Jürgen H. Scheugenpflug einen großen Comedy-Reigen auf den Südhöhen eröffnete. Im November präsentierte er die „1. Ronsdorfer Comedy-Nacht“ mit den beiden Künstlern René Steinberg und Volker Diefes. Weil die Veranstaltung so erfolgreich war, steht nun die 2. Ronsdorfer Comedy-Nacht an. Und wieder werden hochkarätige Gäste erwartet.

Helmut Sanftenschneider, studierter Flamenco-Gitarrist und langjähriger Bühnenpartner von Comedy-Star Johann König, ist bekannt durch seine deutschlandweiten Auftritte als Moderator und Comedian im „Nightwash Club“ und führt auf den großen deutschen Varieté-Bühnen durchs Abendprogramm. Mit einer virtuosen Mischung aus Stand-up-Comedy und Musik wird er nun das Publikum in Ronsdorf begeistern.

Ebenfalls auf der Bühne zu erwarten ist „Der Obel“, ein Teil der bekannten Formation Till & Obel. Er berichtet von der Welt aus seiner Sicht – Obel Earth. Dabei lässt der Parodist, Stand-Up-Komiker und Sänger die Zuschauer an den wichtigen Dingen der Welt teilhaben und fragt zum Beispiel, warum das Krümelmonster keine Kekse mehr fressen darf, ob Mario Barth ADS hat und warum Rüdiger Hoffmann nicht bemerkt, dass ein Libero erst ein freier Mann ist, wenn er keinen Verein mehr hat.

Mit diesem Künstler-Duo will Jürgen H. Scheugenpflug den Gästen einen temporeichen Abend mit Witz und Humor bescheren:

Die 2. Ronsdorfer Comedy-Nacht findet statt am Freitag, 7. Februar, im Saal der evangelisch reformierten Gemeinde Ronsdorf, Kurfürstenstraße 13, um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr). Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt es zum Beispiel in der Ronsdorfer Bücherstube an der Staasstraße 11.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer