Fischer, A. (f22)

Wuppertal. Von 2002 bis 2010 bestritt Christian Maly 272 Spiele für den WSV und erarbeitete sich als Torhüter den Bonus „Publikumsliebling“. Mit solch einem Erfahrungsschatz bleibt ein Ex-Profi im Anschluss an seine aktive Laufbahn gemeinhin dem Fußball in irgendeiner Form erhalten.

Bei „Bob“, wie ihn jeder nennt, sieht das ein bisschen anders aus. Im zarten Alter von 38 Jahren absolviert er derzeit eine Ausbildung zum Erzieher. Im Rahmen eines Praktikums „überprüfte“ er jüngst seine Berufswahl bei der Elterninitiative „Rotznasen“ am Hombüchel.

Mit Kindern im Alter zwischen zweieinhalb bis sechs Jahren ging es zum Beispiel auf die Hardt, wo nicht der Fußball, sondern spielerisches Handwerkeln angesagt waren. Bobs Fazit: „Die Ausbildung ist total super, wie ein Sechser im Lotto, genau mein Ding.“

Die Ausbildung kommt dem Familienvater übrigens auch zu Hause zugute. Für den 23. Juni hat sich Tochter Nummer zwei angesagt. tb Foto: Andreas Fischer

Leserkommentare (4)


() Registrierte Nutzer