Der Ex-Kölschrock-Gittarist schlägt am 14. April in der Hako Arena andere Töne an.

Klaus „Major“ Heuser zeigt sich im April ganz sanft.
Klaus „Major“ Heuser zeigt sich im April ganz sanft.

Klaus „Major“ Heuser zeigt sich im April ganz sanft.

Veranstalter

Klaus „Major“ Heuser zeigt sich im April ganz sanft.

Wuppertal. Für die berühmte Rockband Bap komponierte er Stücke wie "Verdamp lang her" oder "Ahl Männer, aalglatt". Jetzt schlägt Gittarist Klaus "Major" Heuser ganz andere Töne an. Statt Kölsch-Rock heißt es sanfter Blues.

Von seiner neuen musikalischen Seite können sich die Fans am 14. April in Wuppertal ein Bild machen. Dann kommt Heuser in die Hako Event Arena - zusammen mit dem Musiker Richard Bargel. Als "Men in Blues" wollen die beiden ab 20 Uhr das Publikum begeistern.

Fast 20 Jahre lang war der heute 52-jährige Heuser Mitglied der Deutschrock-Band "Bap" um Frontman Wolfgang Niedecken. Nach über sechs Millionen verkauften Tonträgern, auf dem Höhepunkt der Bandkarriere, stieg er aus, um eigene musikalische Wege zu gehen. Er wollte weg von Konzerten in großen Hallen, wieder auf Augenhöhe mit seinen Fans sein.

Geburtsstunde des Duos bei einer Talk-Show

Zunächst hielt Heuser sich fern vom Rampenlicht, arbeitete als Produzent für die Kölner Band Brings. Bis er 2008 den Gittaristen Richard Bargel bei einer Talk-Show in Bonn traf. Bargel war schon in vielen bekannten US-Blues-Clubs aufgetreten, hatte renommierte Musiker auf Tour begleitet und Preise eingeheimst. Die beiden musizierten vor dem begeisterten Live-Publikum - die Geburtsstunde des Projekts "Men in Blues".

Das Duo - Bargel singt, Heuser spielt Gitarre - stellt bei seinen Auftritten nicht nur Eigenkompositionen vor, sondern auch Blues-Klassiker von Slow- bis hin zu Großstadt-Blues sowie gefühlvolle Balladen.

 

www.eventim.de

www.hako.arena.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer