Nur für ganz Harte: Der Treppenlauf 2006 hatte es schon in sich - die Neuauflage wird nicht leichter für die Teilnehmer.
Nur für ganz Harte: Der Treppenlauf 2006 hatte es schon in sich - die Neuauflage wird nicht leichter für die Teilnehmer.

Nur für ganz Harte: Der Treppenlauf 2006 hatte es schon in sich - die Neuauflage wird nicht leichter für die Teilnehmer.

Schinkel, Uwe (schin)

Nur für ganz Harte: Der Treppenlauf 2006 hatte es schon in sich - die Neuauflage wird nicht leichter für die Teilnehmer.

Wuppertal. Nach sieben Jahren Pause soll Wuppertal im Sommer seinen zweiten Treppenlauf erleben. Das Nachbarschaftsheim Wuppertal und der Bürgerverein Zukunft veranstalten die Neuauflage am 30. Juni. Wuppertal ist bekanntlich die Stadt der Treppen – und Schauplatz des einzigen Treppenlaufs in der Region. Bereits im Jahr 2006 fand der Treppenlauf im Rahmen der Regionale statt. Auf einer Strecke von 10,6 Kilometern mussten 14 Treppen mit 726 Stufen erklommen werden. Die Begeisterung am Rande der Strecke war riesig.

Bei der Neuauflage am 30. Juni kann der damalige große Aufwand zur Sicherung der ursprünglichen Laufstrecke von den Organisatoren nicht mehr geleistet werden. Sie planen deshalb einen 10-km-Lauf durch das Quartier Ostersbaum, der es aber ebenfalls in sich haben wird. Gute Kondition ist gefragt, denn in diesem Jahr werden 20 Treppen und etwa 800 Stufen gemeistert werden müssen. Die Anzahl wird auf maximal 400 Läufer begrenzt sein. Im Programm werden ein Kinderlauf über 650 m, der Hauptlauf über 10 km und ein Staffellauf über 10 km stehen.

Die LG Wuppertal sucht noch Helfer, Unterstützer und Sponsoren. Ab dem 1. April werden Anmeldungen entgegen genommen. Informationen unter Telefon: 94 22 465 oder per Mail an: jz@lg-w.de.

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer