wza_400x262_308673.jpg

Archiv

Wuppertal. Der WSV und die Stadt wollen ab der kommenden Saison kontrollieren, ob und wer Alkohol im Stadion trinkt. Damit soll der Jugendschutz im Stadion besser überwacht werden, wie die Stadt mitteilte. Zwar regele die Stadionordnung schon heute, dass im Stadion ein Alkoholverbot herrsche, aber mancher Fan greife zur mitgebrachten Flasche.

Die Stadt Wuppertal und die Polizei wollen den WSV daher in der nächsten Saison bei den Einlasskontrollen unterstützen. Das Ordnungsamt wird an den Stadioneingängen Alkoholtests bei auffälligen Zuschauern durchführen. Auffällige Jugendliche mit mehr als 0,5 Promille und auffällige Erwachsene mit mehr als ein Promille Alkohol im Blut dürfen das Stadion in Zukunft nicht mehr betreten. Sie bekommen aber auch nicht ihr Eintrittsgeld zurück, wie die Stadt zudem mitteilte.

Das WSV-Fanprojekt ist in diese Maßnahmen eingebunden. Die Kontrollen sollen beim Testspiel gegen RW Oberhausen am 21. Juli erstmals durchgeführt werden. Für die Stadt entstehen trotz der Kontrollen keine zusätzlichen Kosten, erklärte das Presseamt. Der Bierverkauf vor dem Stadion bleibt erlaubt. rom

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer