Herren 30 von BWE und Bayer-Damen besiegeln Aufstieg.

Zwei Wuppertaler Tennis-Teams machten am Wochenende ihr Meisterstück: Die Herren 30 des TC Blau-Weiss Elberfeld, die die Niederrheinmeisterschaft schon einen Spieltag vor Schluss ihrer Medenspiele gewannen, und die Damen des SV Bayer, die es den Bayer-Herren nachmachten und aus der 1. Verbandsliga in die Niederrheinliga aufstiegen. Matthias Schramm, Andrew Lux, die vierfachen Doppel-Europameister, und David Luckhaus gewannen 4:2 beim Gladbacher HTC, wobei man auf die Austragung der Doppel verzichtete. Am Samstag empfangen die Herren 30 von Blau-Weiss Elberfeld in der Beek Grün-Weiss Ratingen. Sie wollen mit einem weiteren Sieg ihre makellose Bilanz krönen und für die nötige gute Laune bei der anschließenden Meisterfeier sorgen.

Die Damen des SV Bayer zeigten sich beim letzten Spiel der Winterrunde bei Blau-Weiss Bocholt einmal mehr bestens disponiert und gewannen 5:1. Lediglich die Nummer eins des Quartetts, Romana Huigen-Janshen, musste sich mit 5:7 und 5:7 denkbar knapp geschlagen geben. Doch dafür legten Analena Toto, Nina Dülberg und Alina Günther mit Elan los und gewannen ihre Einzel. Alina Günther verpasste ihrer Gegnerin sogar eine „Brille“ – ein 6:0, 6:0.

Die Damen 40 des WTC Dönberg liegen einen Spieltag vor Schluss in der Niederrheinliga auf einem vorzüglichen zweiten Platz. Sie gewannen nach Einzelerfolgen von Sylvia Hüttemann, Sandra Schöneweiß und Lucia Westerhausen mit 4:2 gegen den TC Raadt. Am Samstag geht es nach Rheindahlen zum Spitzenreiter, der einen Punkt besser liegt. Ein Sieg würde die Niederrheinmeisterschaft bedeuten. fwb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer