Runder als rund - Ball für Hersteller ein Volltreffer
Archivbild.

Archivbild.

A3216 Peter Kneffel

Archivbild.

Der Fußballverband Niederrhein hat am Mittwoch den Spielplan für die kommende Landesliga-Saison veröffentlicht. Mit den beiden Oberliga-Absteigern FSV Vohwinkel und Cronenberger SC hat Wuppertal in der Gruppe 1 nun wieder zwei Vertreter in der sechsthöchsten Spielklasse. Beide starten mit großen Ambitionen, wie nicht zuletzt die Liste verpflichteten Spieler zeigt. In dieser Hinsicht hält der erste Spieltag am 12. August gleich einen Knüller parat.

Der Cronenberger SC muss nämlich zu Aufsteiger TVD Velbert reisen, dem nicht wenige sogar einen Durchmarsch zutrauen. Dort gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit Ex-Cronenberg-Spieler Lutz Radojewski, bekanntlich Neffe von CSC-Trainer Lutz Radojewski, auch Verpflichtungen wie Erhan Zent,(SSVg Velbert) Toni Zupo oder Timm Esser (zuvor Vohwinkel) zeigen, dass die Mannschaft von Trainer Hüseyfe Dogan viel vorhat.

Wuppertaler Landesliga-Derby ist für den 2. September vorgesehen

Der FSV Vohwinkel hat zum Auftakt in der Lüntenbeck den Vorjahres-Vierten 1. FC Mönchengladbach zu Gast. Es folgen in der 19er-Gruppe gleich zwei englische Wochen mit den FSV-Gegnern FC Remscheid (A), DSC 99 (H), ASV Süchteln (A), St- Tönis (A). Der CSC trifft auf ASV Süchteln (H), Rather SV (A), VfB Solingen (H), Odenkirchen (H). 

Das erste Derby zwischen dem FSV und dem CSC ist für den 2. September angesetzt. Das Hinspiel findet in der Lüntenbeck statt. Alle weiteren Termine von FSV und CSC im Netz: HIER KLICKEN! mkp/gh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer